Rundgang: 14 Alpenlattich-Hochstaudenflur

Platanenblättriger Hahnenfuß
Platanenblättriger Hahnenfuß

Die farbenfrohe Alpenlattich-Hochstaudenflur ist im Erzgebirge eine überwiegend kalte Gebirgsbäche begleitende Gesellschaft, die in ihrer klassischen Ausbildung nur oberhalb von 900 m auftritt. In tieferen Lagen werden die arktisch alpinen Arten der Gesellschaft mehr und mehr vom Rauhhaarigen Kälberkropf (Chaerophyllum hirsutum) verdrängt.

Blütenstände des Alpen-Milchlattich
Blütenstände des Alpen-Milchlattich

Charakteristische Arten dieser Gesellschaft sind neben dem Alpen-Milchlattich (Cicerbita alpina) u.a. Quirlblättriges Weidenröschen (Epilobium alpestre), Gebirgs-Frauenfarn (Athyrium distentifolium), Platanenblättriger Hahnenfuß (Ranunculus platanifolius), Akeleiblättrige Wiesenraute (Thalictrum aquilegiifolium) und Stengelumfassender Knotenfuß (Streptopus amplexifolius).