Saisonende im Georgenfelder Hochmoor und im Botanischen Garten Schellerhau

11.11.2016

Beide Einrichtungen ziehen Bilanz

Beide vom Förderverein für die Natur des Osterzgebirges e. V. bewirtschafteten Einrichtungen haben Ende Oktober die diesjährige Saison beendet und ziehen nun Bilanz:

Das Georgenfelder Hochmoor, gut in ein Wanderwegenetz beidseits der deutsch-tschechischen Grenze angebunden, verkaufte 14.777 Eintrittskarten. Mit den Besuchern mit freiem Eintritt wie kleine Kinder, Begleitpersonen von Schwerbeschädigten und Ehrenamtspassinhabern der Stadt Dresden werden es ca. 15500 Besucher sein. Auch im vergangenen Jahr lag die Schätzung bei dieser Zahl. Die Einrichtung an der tschechischen Grenze verkaufte damit ein weiteres Jahr weniger Eintrittskarten als 2014, die Betreiber gehen aber zufrieden in die Winterzeit.

Für die ca. 10.500 Besucher, die sich an den Pflanzensammlungen des Bergblumengartens erfreuten, bot die Einrichtung einen angenehmen, informativen und abwechslungsreichen Aufenthalt. Da die Veranstalter bei den beiden Gartenfesten, Gartenfest & Naturmarkt Anfang Juli, Kräuterfest Ende August, Glück mit dem Wetter hatten, konnten gegenüber 2015 leicht gestiegene Besucherzahlen verzeichnet werden.

Beide Einrichtungen gingen nach entsprechenden Pflegearbeiten in die Winterpause. Dennoch können Sie sich mit Ihren Fragen und Wünschen, zum Beispiel für geführte Rundgänge durch die Anlagen oder mit Fragen zur Gartengestaltung oder Pflanzenverwendung, an uns wenden. Sie erreichen uns per Telefon oder Email:

Georgenfelder Hochmoor:
Tel. 035056 22640, Email: naturbewahrung-osterzgebirge@t-online.de
Botanischer Garten Schellerhau:
Tel. 035052 67938, Email: info@botanischer-garten-schellerhau.de.

Zwei Veranstaltungen stehen auch 2017 wieder im Kalender: Gartenfest & Naturmarkt am 2. Juli 2017 von 10-17 Uhr und Kräuterfest „Kräuterlust im August“ am 27. August 2017 von 10-17 Uhr.
Weitere Veranstaltungen des Bergblumengartens werden auf der Seite Botanischer Garten / Veranstaltungen, Termine rechtzeitig veröffentlicht.

Die Mitarbeiter beider Einrichtungen wünschen ihren Gästen eine gute Winterzeit und freuen sich 2017 auf viele Besucher.

Zurück